Mit der Paradies Diät schlanker, gesünder und glücklicher!

Veröffentlicht am

Teile diesen Beitrag!

Mit der Paradies Diät schlanker, gesünder und glücklicher!

Paradies Diät

Also allein der Name dieser speziellen Diät klingt schon sehr vielversprechend. Doch was steckt genau hinter der Paradies Diät?

Ins Leben gerufen wurde die Paradies Diät von Bernhard Salamon, der im Februar 2015 sein Buch dazu veröffentlichte. Gepriesen wird diese Diät als Schlanker-, Gesünder-, und Glücklicher- Diät. Die Paradies Diät reinigt Körper, Geist und Seele und soll die Leistungsfähigkeit auf allen Ebenen steigern. UND natürlich soll diese Wunder Diät uns beim Abnehmen helfen!

Der Hintergrund liegt in der Idee, was man wohl im „Paradies“ essen würde. Genau, nämlich ausschließlich rohes Obst und Gemüse. Klingt für Fleischliebhaber ziemlich grausam, aber genau so ist es. Obst und Gemüse und das roh! Das Tolle dabei ist, dass wir so viel essen können, wie wir wollen. Der Fülle unserer Tagesration ist also keine Grenzen gesetzt.

Unsere Küche wird also nie farbenfroher und bunter aussehen, als mit der Paradies Diät und das Beste dabei ist, wir können so viel essen, wie wir nur möchten! – Eine Diät ohne ein Hungergefühl.

Obst Gemüse

Eine Ernährungsweise nur mit rohem Obst und Gemüse, führt das zu Mangel?

Tatsächlich ist es so, dass eine Paradies Diät, auch wenn diese nur aus rohem Obst und Gemüse besteht, trotzdem sehr vielfältig und gesund ist. Durch diese bunte Vielfalt bekommt der Körper alle notwendigen Nährstoffe, Vitamine, Mineralien, Eiweiße, Kohlenhydrate, Fette und Spurenelemente, die er braucht. Alles was wir in tierischen Produkten, Getreideprodukten oder Milchprodukten finden, findet sich in Fülle in Obst, Gemüse und Nüssen. – Und diese Produkte sind vom Körper sehr gut zu verdauen und Nährstoffe werden unmittelbar aufgenommen. Außerdem bleiben im rohen Zustand alle wichtigen Bestandteile erhalten. Mangelerscheinungen treten nur dann auf, wenn die Vielfalt nicht genutzt wird und aus der farbenfrohen Paradies Diät plötzlich eine Mono Diät wird. – Davor sei auch gewarnt. Einseitiges Essverhalten ist hier fehl am Platz.

Eine Paradies Diät kann also als vollwertige gesunde Ernährung angesehen werden, wenn die Vielfalt genutzt wird.

MÖCHTEN SIE ENDLICH GESUND ABNEHMEN?

Vorteile einer Paradies Diät

  • Das Gewicht verlieren funktioniert sehr gut und Ergebnisse sind sehr schnell sichtbar.

  • Unser Hautbild verbessert sich und den Haaren soll es zu mehr Glanz und Stärke verhelfen.

  • Wir können so viel essen, wie wir möchten. Es gibt da also kein Limit und somit kein Hungergefühl.

  • Wir müssen keine Kalorien zählen oder uns sonst an irgendein System halten. Es ist total easy und für jeden gut umsetzbar.

  • Es gibt auch kein Zeitlimit, ob nur 7 Tage oder 1 Jahr, wie der Autor Bernhard Salamon, oder eine komplette Ernährungsumstellung. – Das bleibt jedem selbst überlassen.

  • Dadurch, dass wir rohe Nahrungsmittel verwenden, bleiben wichtige Nährstoffe erhalten.

  • Diese Ernährungsweise tut unserem Verdauungssystem sehr gut.

  • Außerdem hat die Paradies Diät eine entgiftende und entschlackende Wirkung.

  • Wir erhalten eine sehr gute Versorgung an wichtigen und guten Nährstoffen, Mineralien Vitaminen, usw. eben alles, was unser Körper benötigt.

  • Das Immunsystem soll durch dieses gesunde Essverhalten ebenfalls gestärkt werden.

  • Die Paradies Diät soll sogar Stress reduzierend wirken, Konzentrationsfördernd und die allgemeine Leistungsfähigkeit drastisch steigern.

  • Und nicht zu vergessen das „Glückseeligkeitsgefühl „ was von Vielen erwähnt wird.

  • Bei der ganzen Rohkost wird übrigens auch Strom gespart. Schließlich wird der Herd und Ofen nicht mehr gebraucht.

Obst und Gemüse

Klingt also alles in Allem wirklich sehr paradiesisch und wie Erfahrungsberichte und Studien zeigen, steckt auch tatsächlich etwas dahinter. Nämlich ein gesunder Körper, ein zufriedener Geist und eine glückliche Seele. Und das alles nur mit einer Ernährungsumstellung.

Nachteile der Paradies Diät

  • Für Fleischliebhaber wird diese Diät sehr grausam erscheinen. Wer sich also nicht von bestimmten Lebensmitteln trennen kann, der sollte sich hier nicht „durchquälen“.
  • Wer warme Speisen liebt, der wird sich in der Rohkost ebenfalls nicht wohlfühlen. Denn roh ist nunmal ein kalter Verzehr.
  • Bei der Paradies Diät ist wirklich auf die Vielfalt einzugehen. Wem das schwer fällt und sich nur mit Karotten und Bananen zufrieden gibt, der läuft Gefahr in einen Mangel zu geraten.
  • Schlank, gesund und glücklich! – Aber auch teuer! Gutes Obst und Gemüse haben ihren Preis.

Gratis Ebook - DIE TOP 3 TIPPS zum ABNEHMEN »So einfach, dass es keiner glaubt!«

Die Paradies Diät ganz einfach in den Alltag integriert

Schritt eins: Der Einkauf

Wenn wir uns ausschließlich von Obst und Gemüse und Nüssen ernähren, dann sollten wir sehr auf die Qualität achten. Zu empfehlen ist hier immer, Lebensmittel hauptsächlich aus der Region und aus der Saison zu wählen. Das hat zum einen den Hintergrund der frischesten Ernte und zum anderen einen „Artgerechten“ Anbau. Am besten ist natürlich ein Hof in der Nähe, zu dem man Vertrauen hat. Bio-Produkte sind allgemein gut, jedoch sollten die zwei eben genannten Kriterien (Herkunft und Saison) immer zuerst beachtet werden.

Der Einkaufswagen darf sehr bunt werden, denn die Auswahl ist groß und gerade diese farbenfrohe Vielfalt macht es so spannend und gesund.

Schritt zwei: Die Zubereitung

Waschen, waschen und nochmals waschen! Leider werden Obst und Gemüse gerne gespritzt und man kann nie wirklich wissen was da nun verwendet wurde. Aus diesem Grund ist gründliches Waschen angesagt unter kühlem Wasser. Unter der Schale verbergen sich zwar die meisten Vitamine, so sagt man, jedoch ist es tatsächlich manchmal ratsam diese doch zu entfernen. Bei Bio-Produkten kann die Schale dran bleiben.

Bei der Zubereitung sind der Fantasie keine grenzen gesetzt. Das Auge isst bekanntlich auch mit und da ist diese bunte Vielfalt doch einfach prächtig. Wir können uns hier also leidenschaftlich in der Küche austoben, schließlich sparen wir die Zeit, um irgendwas abzukochen. Denn wir essen unser Obst und Gemüse ja roh.

Schritt drei: Genießen!

Jetzt geht es nur noch um den Gaumenschmaus, um das genießen unserer bunten Speisen. Bernhard Salamon beschreibt sogar, dass sich sein Geschmacksinn seit seiner Ernährungsumstellung stark verbessert hat. Das schöne an der Paradies Diät ist die grenzenlose Freiheit zu essen wann und wie viel wir möchten.

MÖCHTEN SIE ENDLICH GESUND ABNEHMEN?

Rezeptideen zur Paradies Diät

Zum Frühstück steht ein bunter Obstsalat auf dem Plan. Da auf nüchternem Magen Vitamine am besten aufgenommen werden können, macht das tatsächlich viel Sinn.

Obstsalat mit Orangensaft: Dazu können wir beliebig Obst verwenden wie zum Beispiel, 1 Apfel, Trauben, 1 Banane, 1 Ananas, Heidelbeeren. Das alles in eine Schüssel, den Orangensaft drüber, unterrühren und fertig.

Obst und Gemüse

Zum Mittagessen eignet sich am besten ein Salat.

Zuckerschotensalat mit Papayastreifen: Dazu benötigen wir ½ Radicchio, ½ Lollo Bionda, 300 g Zuckerschoten, Salz, 1 reife Papaya, 1 rote Chillischote, 1 Limette, 2 TL Keimöl, 1 EL geröstete gesalzene Cashwekerne und eventuell Honig.

Den Radicchio, Lollo Bionda Salat, die Zuckerschoten und die Papaya mundgerecht zerkleinern und in eine Schüssel geben. Zu der Saltatsoße nehmen wir eine ausgepresste Limette, das Öl und die sehr klein geschnittene Chilischote, Salz und bei belieben ein bisschen Honig zum süßen. Die Salatsoße darüber und zum Schluss als Highlight unsere klein gehackten Cashwekerne.

Salat

Zum Abendessen nehmen wir als Beispiel Gemüsespaghetti mit einer leckeren Avocadosoße:

Die Gmüsenudeln werden aus Zucchini und Karotten mit Hilfe eines Schälers zubereitet. Unsere Soße machen wir aus einer reifen Avocado, die wir mit einer Gabel, Olivenöl, Salz, Pfeffer und Knoblauch zu einer cremigen Paste verrühren. Dazu passen übrigens noch geröstete und zerkleinerte Walnüsse sehr gut. Frische Petersilie oben drauf gestreut gibt dem Ganzen das i-Tüpfelchen.

Gemüse

Für Zwischen durch eignet sich super das bekannte Studentenfutter, bestehend aus Nüssen und meistens Rosinen. Jedoch hat es noch weit aus mehr zu bieten, wenn man Superfood – Beeren und Kokoswürfel darunter mischt. Beeren gehen immer und sind sehr zu empfehlen, da sie uns viele Nährstoffe, darunter auch wichtige Antioxidantien liefern. Nüsse sind immer gute Energielieferanten. Wer es gerne einfach mag, greift eben einfach schnell zu einer Banane.

Als Getränke sind leckere Smoothies, selbst gepresste Säfte, Tee und natürlich viel Wasser zu empfehlen.

Smoothie

Fazit

Wer auf der Suche nach einer exotischen Diät ist, der hat sie hier definitiv gefunden. Die Paradies Diät hat sich ihren Namen wirklich verdient und ist eine super Variante, wenn man auf schnellem und gesundem Wege abnehmen möchte. Insgesamt wirkt sich diese Ernährungsweise auf unseren Körper, unseren Geist und unsere Seele aus. Das Versprechen „schlanker, gesünder und glücklicher“ wird in der Paradies Diät also wirklich eingehalten. Die Küche wird nie bunter straheln und wir ebenso. Die Rezeptauswahl ist groß und daher wird es nie langweilig, außerdem sind die Gerichte einfach und schnell zubereitet.

Möchten Sie endlich erfolgreich Abnehmen?

Die Abnehmerfolgsformel - Abnhemen, ohne Sport | Cover Ebook

Jetzt informieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.