Teile diesen Beitrag!

Abnehmen mit Fastfood – ist das möglich?

Ja genau, du hast richtig gelesen! Hier geht es darum, ob wir mit Fastfood abnehmen können. Vorab können wir sagen: Ja, es ist möglich! Ein bekanntes Experiment zeigte es zum Beispiel anhand des amerikanischen Biologielehrers namens John Cisna. John ernährte sich sechs Monate lang ausschließlich von Fastfood und nahm dabei 27 Kilogramm ab. Hier hat uns der Amerikaner gezeigt, dass es nicht immer wichtig ist, was wir essen, sondern beim Abnehmen die Menge und der Rhythmus entscheidend sind. Die Menue`s, die John täglich zur selben Zeit von Fastfood-Restaurants wie MC-Donald`s zu sich nahm, wurden in einem Plan zusammen gestellt, woran er sich diszipliniert hielt. Es heißt, dass sogar sein Cholesterinspiegel gesunken sei.

Aber wie ist das möglich? Fastfood hat doch eigentlich einen sehr schlechten Ruf…

Fastfood-diät

Was ist Fastfood?

Fastfood ist bei uns mit den Fastfood – Restaurants wie MC-Donalds, Subway oder anderer Imbissangebote schon gar nicht mehr wegzudenken. Der Begriff „Fastfood“ bedeutet im Grunde genommen nur – schnelles Essen. Was für unsere schnelllebige Gesellschaft von enormer Bedeutung geworden ist. Denn Zeit spielt offenbar eine große Rolle und wenn wir da Zeit beim Kochen sparen können, dann scheint das sehr sinnvoll zu sein.

Natürlich liegen dem Fastfood auch viele Vorurteile zu Grunde, denn das erste Bild, das sich im Kopf dabei abspielt, ist dann wohl so etwas wie ein Big-Mac-Menue`. Doch verlassen wir mal diese typische Fastfood – Schublade und schauen uns das schnelle Essen mal genauer an.

MC-Donalds

 

Kann Fastfood gesund sein?

Fastfood kann natürlich, wenn man es bewusst auswählt, auch gesund sein. Was dem Fastfood den ungesunden Ruf gibt, sind die meist bekannten Zutaten wie Weissmehl, Zucker und Fett, aber was entscheidend ist sind die Menge an Kohlenhydraten. Weißmehl und Zucker enthalten nicht nur viele Kohlenhydrate, sondern auch solche Kalorien, die aus kurzkettigen Kohlenhydraten bestehen. Und das sind dann diejenigen, die dafür verantwortlich sind, dass unser Sättigungsgefühl nicht lange anhält. Das bedeutet, dass wir zum einen meist über das Sättigungsgefühl hinaus essen und zum Anderen, dass wir schnell wieder Hunger verspüren und wieder essen.

MÖCHTEN SIE ENDLICH GESUND ABNEHMEN?

Welches Fastfood ist sinnvoll?

Wichtig ist also, dass wir beim Fastfood auf die Kalorien achten. Was den leckeren, saftigen Burger keinesfalls ausschließen muss. Anstatt das typische Burger-Brötchen aus Weissmehl und Zucker, können wir ein gesundes Vollkorn-, oder Dinkelbrötchen benutzen. Statt einer doppelten Schicht Fleisch, könnte eine doppelte Schicht Salat, Tomaten, Gurken und Zwiebeln das ganze bunter und gesünder machen. Bei der Auswahl des Käses achten wir auf die Kaloriendichte. Anstatt der kalorienreichen Mayo ist dann eher Ketchup zu empfehlen. Und voila‘ haben wir einen schnell zubereiteten, leckeren und gesunden Burger.

Ein gutes Beispiel bietet uns auch ein sogenannter „Wrap“. Wenn wir gezielt darauf achten, was wir rein tun, dann bietet uns so ein Wrap ein gesundes und schnelles Essen.

fettiger Burger

Wie nehmen wir mit Fastfood ab?

Das wichtigste beim Abnehmen überhaupt, was auch beim Fastfood gilt, ist darauf zu achten in einem Kaloriendefizit zu bleiben. Eine Fastfood-Diät hat im Grunde genommen viele Ähnlichkeiten mit einer Low-Carb – Diät.

Wir raten aber nicht nur zu einem Kaloriendefizit, sondern auch zu einer bewussten Auswahl an Lebensmitteln. Und das kann durchaus eine „schnelle Küche“, also Fastfood bedeuten. Außerdem, ist wie oben schon erwähnt, auf die Menge zu achten. Es sollte bewusst darauf geachtet werden, nicht über den Hunger darüber hinaus zu essen. Also, das Essen genießen und das aber in Maßen.

Natürlich ist es aber auch so, dass im Fastfood meistens mehr Kalorien stecken, als in Obst und Gemüse. Eine gute Auswahl eines schnellen Menue`s sollte also immer mit reichlich Gemüse oder auch Obst sein. Denn wichtig ist es unter anderem auch, dass wir uns mit allen notwendigen Nährstoffen versorgen, denn ein Mangel ist nicht nur ungesund, sondern führt auch zu Heißhungerattacken.

Wrap

Ein paar Beispiele zu kalorienarmen Fastfood`s:

  • Statt Crepe`s greifen wir zu Pfannkuchen, am besten aus Dinkelmehl und lassen daraus einen leckeren Wrap mit verschiedenen Gemüse entstehen.
  • Statt den typischen Kartoffelsalat mit viel Mayo, greifen wir zu einem gesunden Krautsalat.
  • Statt der Mayonaise benutzen wir Tomatenketchup.
  • Statt den fettigen Cheeseburger mit extra doppelt Käse, greifen wir zu einem Döner mit extra viel Salat.
  • Statt der Salamie-Pizza mit extra viel Käse, greifen wir zu einer Pizza mit Hähnchenfilet-Streifen und extra viel Gemüse.
  • Statt der normalen Pommes, greifen wir zu Süßkartoffelpommes.

Anhand dieser Beispiele sollte ungefähr klar geworden sein, dass es auf eine bewusste und gesunde Umwandlung geht, dann haben wir gesundes Fastfood auf unserem Tisch. Und nebenbei, ein gesundes Fastfood mit dem Potenzial zum Abnehmen.

Gratis Ebook - DIE TOP 3 TIPPS zum ABNEHMEN »So einfach, dass es keiner glaubt!«

Klingt ja alles super! Doch etwas fehlt …

Wenn wir uns dem Thema Abnehmen widmen und das Ziel dabei ist, auf die Dauer abzunehmen. Also unseren Traumbody zu erreichen und diesen auch zu behalten. Dann dürfen wir unsere Aufmerksamkeit nicht nur auf das Essen beziehen. Die Ernährung spielt gewiss eine entscheidend und wichtige Rolle beim Abnehmen, jedoch fehlen hier noch gewisse unabdingbare Punkte.

Bewegung

Dazu zählt die Bewegung. Das Leben ist Bewegung und unser Körper will bewegt werden. Unser Organismus besteht aus Kreisläufen, die angeregt und ständig in Bewegung sein möchten. Das muss nicht bedeuten, dass nun jeder der Gewicht verlieren möchte gleich in ein Fittness Studio gehen muss. Es bedeutet lediglich, dass wir uns bewusst eine Art und Weise aussuchen, die uns in Bewegung bringt und diese dann regelmäßig ausführen. Sei es eine Art von Gymnastik Zuhause, das Joggen, Schwimmen oder Fahrrad fahren. Die Möglichkeiten uns zu bewegen sind vielfältig, egal was wir wählen, entscheidend ist die Regelmäßigkeit.

Stress

Wer ein Fastfood – Fan ist, der hat bestimmt diesen einen Grund – die Zeit. Nämlich zu wenig Zeit zur Verfügung um intensiv in der Küche zu stehen und zu kochen. Das ist im Grunde ja auch der eigentliche Hintergedanke vom Fastfood. Schnelles Essen sofort zum Verzehr geeignet. Wenn wir wenig Zeit zur Verfügung haben, dann können wir bestimmt nicht abstreiten, dass wir gleichzeitig auch oft unter Stress und Zeitdruck stehen. Stress ist nicht nur insgesamt ungesund für unseren Körper und unser Wohlempfinden, sondern es hat einen gemeinen Nebeneffekt: Stresshormone – und diese machen dick! Wenn wir also bemüht sind Abzunehmen, dann sollten wir auch ganz besonders darauf achten, wie wir mit Stress umgehen. Eine gute Stressreaktion kann übrigens gezielt erlernt werden, was sich nicht nur positiv auf unser Gewicht, sondern positiv auf unseren gesamten Alltag auswirken wird.

Wasser

Viel Trinken ist nicht nur wichtig für unseren gesamten Körperorganismuss, sondern auch sehr effektiv beim Abnehmen. Dabei sollte auf Alkohol im Idealfall ganz verzichtet werden und zuckerhaltige Getränke vermindert oder auch am besten gemieden werden. Am besten eignen sich Wasser, Tees oder in Maßen Fruchtsäfte.

Bewegung

Fazit

Fassen wir also zusammen: Fastfood kann gesund sein und es ist sogar möglich damit abzunehmen. Dabei zu beachten ist die richtige Auswahl, die Menge und im Idealfall ein Rhythmus der Essenszeiten, ebenso möglichst viel dazu zu trinken (am besten Wasser). Das Wichtigste dabei ist allerdings, sich stets in einem Kaloriendefizit zu befinden. Wenn wir diese Prinzipien also einhalten, fehlen uns noch zwei wichtige Punkte, damit wir erfolgreich und dauerhaft abnehmen. Diese wären eine regelmäßige Bewegung unseres Körpers und das erlernen mit Stress umzugehen.

Was nun aber keine Empfehlung dafür ist, nun jeden Tag einen MC-Donald aufzusuchen. Fastfood kann vielfältig sein und im Idealfall auch Zuhause stattfinden, mit qualitativ ausgesuchten Lebensmitteln.

 

Möchten Sie endlich erfolgreich Abnehmen?

Die Abnehmerfolgsformel - Abnhemen, ohne Sport | Cover Ebook

Jetzt informieren!